Zum Inhalt

Schlagwort: Meine Stärken finden

Was frustriert dich am meisten? (Frage 65)

Keiner kommt daran vorbei: Ärger, Frust, Enttäuschungen und Schmerz.

Ja, was frustriert dich am meisten? Heutzutage gibt es genug Gründe gefrustet zu sein. Das weiß jeder, der Zeitung liest. Und ich weiß es auch so. Ich bin auch sicher nicht der Einzige, der sich ein Mittel gegen dieses nervige Gefühl wünscht. Oder?

Vielleicht finde ich ja was…

was frustriert dich am meisten
Quelle

*Trommelwirbel*

Was hast du in den letzten 12 Monaten über dich gelernt? (Frage 63)

Tja, was hab ich gelernt? Wie sich während des Schreibens herausgestellt hat: So einiges!

Vom Job über die Frauen bis hin zur inneren Muskelkraft. Interesse geweckt?

Egal, trotzdem weiterlesen! Ist für einen guten Zweck, so viel sei schon mal verraten…

gelernt
Quelle

*Trommelwirbel*

Die Suche nach Erfolg und dem Igel

Es gibt eine Fabel von dem Fuchs und dem Igel. Der Fuchs möchte den Igel gerne fangen.

Dabei nutzt er alle möglichen Tricks und Kniffe, die ihm einfallen um den Igel zu erwischen.

Doch der Igel macht es sich einfach: Er igelt sich ein.

Und am Ende triumphiert der Igel, denn der Fuchs kommt trotz zahlreicher Versuche nicht an ihn heran.

.

Was können wir von dieser Fabel lernen?

Du weißt, was du nicht willst

Es gibt viele Situationen im Leben, in denen wir Entscheidungen fällen müssen.

Links oder rechts.

Hemd oder Pullover.

Vanille oder Schokolade.

Ausgehen oder Film gucken.

Kündigen und nach dem Traumjob suchen oder bleiben und die Sicherheit genießen.

Manche Entscheidungen fallen leichter als andere. Und es gibt natürlich auch unterschiedliche Arten eine Entscheidung zu fällen:

Das Medaillen-Prinzip und deine Stärken

Ich möchte heute eine Weisheit teilen. Ich glaube es ist eine Weisheit, die vielen Menschen eigentlich klar ist, aber vielleicht nicht so bewusst, wie sie eigentlich sein sollte. Trägst du nämlich diese Weisheit mit dir herum, dann fällt dir das Leben leichter. Und einmal ganz unter uns: Jedem spielt das Leben mal etwas übler mit (auf die eine oder andere Weise).

Ich nenne diese Weisheit das „Medaillen-Prinzip“ und obwohl es hier auch um „Wurzeln“ geht, befinden wir uns nicht im Bereich der höheren Mathematik.