Zum Inhalt

Schlagwort: Selbstwert

Was macht dich stolz – und was würde dich noch stolzer machen? (Frage 28)

Ja, der Stolz.

was macht dich stolz
Quelle

Darf man nicht so. Ist böse. Egal, ob man nun intelligent, hübsch oder talentiert ist. Oder alles zusammen.

Sagen dürfen wir es ja nicht!

Aber weißt du was?

Scheiß drauf!

*Trommelwirbel* (Geheimtipp: Im Beitrag versteckt sich eine hochangesagte Top-Irgendeine-Zahl-Liste, die sich im Internet vermehren wie die Karnickel)

Wovor hast Du Dich lange Zeit gefürchtet, das dir inzwischen keine Angst mehr macht? (Frage 27)

Ich habe in den letzten Tagen dieser Challenge schon einiges zum Thema „Furcht“ und „Angst“ geschrieben. Doch es muss immer weiter gehen.

keine angst mehr
Quelle

Eine Angst habe ich noch nicht veröffentlicht.

Bis jetzt.

(Und nein, es sind keine Elefanten, so viel sei verraten!)

*Trommelwirbel*

Wo hat dich Angst gebremst, das Richtige zu tun? (Frage 26)

Angst.

Heutzutage gefühlt ein Modewort. Wir kleiden uns in Ängste. Arbeitsplatzverlust und Platzangst (Flüchlinge und Co.) sollen an dieser Stelle als Platzhalter dienen und für dreimal „Platz“ in einem Satz „Platz“ machen. Viermal.

Für Angst gibt es immer genug Platz. Und das wird wohl auch immer so bleiben.

Wir verstehen einfach zu selten, warum Angst wirklich da ist. Und wofür Ängste vielleicht sogar gut sein können.

Wo hat dich Angst gebremst
Quelle

Das Bild ist zum Beispiel richtig GUT! Und das, obwohl Angst darin eine Hauptrolle spielt. Die Angst auf der einen Seite und eine Art Jedi mit Bart auf der anderen gegenüber.

Nur so kann und sollte man seinen Ängsten entgegentreten!

Mit einem Bart.

Doch darum soll es heute (mal) nicht gehen. Nicht nur.

*Trommelwirbel*

Was schuldest du dir selbst? (Frage 16)

Schulden sind besch…eiden.

Richtig besch…eiden.

Denn mit Schulden kommt Stress ins Leben. Nur weil ein paar Zahlen fehlen.

Vielleicht ist Mathe auch ein bisschen Schuld an den Schulden…

Aber darum geht es nicht.

Denn vielleicht ist nicht jede Schuld immer schlecht?

Was schuldest du dir selbst
Quelle

Manche Schulden können wir auch ohne Geld bezahlen.

Schon gespannt?

*Trommelwirbel*

Was steht zwischen dir und deinem Glück? (Frage 10)

Casino. Die Würfel wirbeln durch die Luft.

glück
Quelle

Und dann sind die Würfel gefallen, wie Cäsar es vorausgesehen hat.

Glück gehabt?

Oder eher nicht?

Ist DAS Glück? Oder doch eher „Zufall“?

Meist hat Glück nichts mit Würfeln oder Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu tun (Ja, Mathe, wir brauchen dich nicht!), auch wenn wir es oft glauben. Das bedeutet aber auch: Uns steht keine Würfel-3 im Weg, wenn wir auf der Suche nach Glück sind.

Sondern etwas Anderes.

Also… *Trommelwirbel*

Wonach sehnt sich das Kind in dir am stärksten? (Frage 8)

Yeah, heute geht es um den Baby-Mystoriker! Also als er noch klein war. Ok, um fair zu sein, er ist immer noch klein (im physischen Sinne). Das wird sich auch nicht mehr ändern. Statistisch gesehen schrumpft man ja ab nem gewissen Alter nur noch. (Trotz Fruchtzwergen!)

Nein, es geht natürlich um das geistige „klein“. Ähm, nein, ich meine nicht „dumm“, denn dumm ist, wer dummes tut, wie wir von Forrest Gump gelernt haben. Und was wir tun, können wir beeinflussen.

Können wir aber auch beeinflussen, wonach wir uns sehnen?

Wir können es vielleicht versuchen. Ich hab es auch versucht! Immer und immer wieder. Ich hatte meine Gründe dafür. Hat es geklappt?

kind
Quelle

Ich konnte es mir sicher einbilden. Aber es gibt ja noch das liebe Unterbewusstsein. Und ich glaube da sammelt sich alles an, was wir so schön verdrängen und nicht wahrnehmen wollen. Und wird das Glas zu voll… dann läuft es über. Bis ins bewusste Leben. Was dann passiert? Du kannst es dir denken: Alles ist möglich, Krankheiten und Unzufriedenheit jedoch wahrscheinlich.

Also fragen wir am besten die Person, die am besten weiß, was sie will: Unser inneres Kind.

*Trommelwirbel*