Zum Inhalt

Die Welt etwas einfacher machen?

Typen…

Gibt es sie nun oder nicht? Kann man Menschen einer Schublade zuordnen? Oder ist jeder Mensch ein Individuum und unvergleichbar mit anderen Zeitgenossen?

Ich denke dazu muss sich jeder selbst eine Meinung bilden. Ich bin der Auffassung, dass es gewisse Muster gibt, die bestimmte Menschen sich teilen. Ich bin hier schon einmal darauf eingegangen (Weitere Informationen findest du weiter unten in der Link-Liste). Es gibt sicherlich zahlreiche Gründe solche Muster abzulehnen. Für mich persönlich gibt es jedoch einen sehr großen Vorteil und das ist folgender:

Mithilfe dieser Typen lassen sich Gemeinsamkeiten zu anderen Menschen erkennen und die Welt dadurch ein bisschen einfacher machen.

Und das ist in unserer heutigen Gesellschaft eine sehr, sehr wichtige Sache. Der Mensch wird ja jeden Tag von zahlreichen Informationen überrollt, so dass es fast unmöglich ist sich selbst und seinen Platz in der Welt zu finden. Die hier vorgestellten Mustertypen bieten die Möglichkeit Gemeinsamkeiten zu entdecken und gleichgesinnte Menschen zu finden, die ähnliche Probleme haben oder deine Weltanschauung teilen.

Dafür benötigst du nur deinen persönlichen 4-stelligen Code (siehe unten). Z.B. ESTP. Mein persönlicher Code ist ENFP. (Und ja, auch ich habe immer geschwankt, so ein kleiner Code kann ganz schön viel (Denk-)Arbeit verursachen.)

Der Schlüssel für den Code ist folgender:

  1. Extrovertiert (E) vs. Introvertiert (I)
  2. Praktisch (S) vs. Theoretisch (N)
  3. Logisch (T) vs. Fühlend (F)
  4. Geplant (J) vs. Spontan (P)

*** Die Buchstaben in den (Klammern) beziehen sich auf die englischen Begriffe:

  • S = Sensor
  • N = INtuition
  • T = Thinking
  • F = Feeling
  • J = Judging
  • P = Perceiving

*** Das praktische an der deutschen Sprache ist jedoch, dass sie im Bezug auf die Typen wesentlich präziser bzw. eindeutiger ist. Die englischen Abkürzungen benutze ich nur deshalb, weil sie im Internet am gebräuchlichsten sind und man sich so einfacher mit anderen vergleichen kann und so nicht „umrechnen“ muss.

Ich biete auf dieser Seite keine eigenen Typenbeschreibungen an, da es im weltweiten Netz genug Texte und Informationen dazu gibt. Hier findest du jedoch eine Link-Liste mit den unterschiedlichsten Tests oder Info-Seiten zu diesem Thema:

  1. A little bit of personality (englisch): Eine sehr schöne Seite mit einem einzigartigen Blick auf die Typen von C.G. Jung. Besonders interessant: Fiktionale Charaktere als Beispiele und die illustrierenden Artikel. Die klare Nummer 1 der Hitliste.
  2. Celebrity Types (englisch): Eine sehr, sehr empfehlenswerte Seite auf wissenschaftlichem Niveau mit sehr viel Tiefgang und einem breiten Blick auf das Thema Persönlichkeit. Inklusive zahlreicher Promis, Wissenschaftler und großer Persönlichkeit aus der Vergangenheit.
  3. Typentest.de (deutsch): Ein perfekter Einstieg in die Themenwelt der Typen mit umfangreichen Informationen, Tests, Links etc.
  4. Personality-Cafe (englisch): Hier findet ihr eigentlich alles. Ein riesiges Forum mit tausenden von Nutzern und einem Berg an Informationen zu den unterschiedlichsten Systemen zu Typen. Allerdings ist dort natürlich nicht jeder Nutzer auch gleichzeitig ein Experte.
  5. Personality-Junkie (englisch): Eine sehr empfehlenswerte Seite, spezialisiert auf die Intuitiven Typen (wird aber ständig erweitert).

Bildquelle: pixabay.

Published inselbstbewusster werden

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.