Zum Inhalt

Hier wird SELBSTFINDUNG groß geschrieben …

Geeignet für alle, die mehr als einen Spiegel brauchen, um sich selbst zu finden.

Was war die schwierigste Entscheidung deines Lebens? (Frage 34)

Manchmal kommen wir im Leben an eine Kreuzung:

Entscheidung deines Lebens
Quelle

Und wir können dort nur links oder rechts abbiegen.

An diesen Tagen wissen wir, was uns links oder rechts erwartet. Oder wir wissen, was uns definitiv nicht erwartet in der jeweiligen Richtung. Es ist einer dieser Tage an dem alles irgendwie klar ist – beide Wege tun weh, irgendjemandem.

Und dann müssen wir uns entscheiden.

Ich hasse diese Tage.

*Trommelwirbel*

Frage 34: War war die schwierigste Entscheidung deines Lebens?

Einer dieser Tage ist mir jedoch im Gedächtnis geblieben.

Ich weiß nicht mehr unter welchem Datum er veröffentlicht wurde, nein.

Aber ich kann mich an Umrisse dieses Tages noch sehr genau erinnern. Und das, obwohl dieser Tag bereits weit zurückliegt auf meiner Lebensreise.

Damals musste ich mich entscheiden:

Folge ich meinem Herzen oder verletze ich jemandem, der mir sehr wichtig ist.

Ich kann an dieser Stelle nicht viel mehr ins Detail gehen, da ich natürlich nicht die einzige Person bin, die an diesem Szenario beteiligt gewesen ist.

Sagen wir nur so viel: Es ging um die ganz große Liebe.

Rückwirkend betrachtet, frage ich mich beim Schreiben dieser Zeilen schon, wie mein Leben wohl verlaufen wäre, wenn ich mich damals anders entschieden hätte.

Ich spüre eine gewisse Neugier. Hätte ich die gleichen Probleme, wie aktuell? Oder ganz andere? Wäre ich noch derselbe Mensch?

Vermutlich nein. An diesem Tag wurden die Weichen für meine aktuelle Zukunft gestellt. Es hätte alles anders sein können.

Und natürlich auch schlechter, klar.

Ja, ich bin aktuell immer noch partnerinnenlos, habe aber auf der positiven Seite auch so einiges an Freiheiten. Bin Student und meine ökonomischen Zwänge (von mir selbst und meiner Umwelt) sind ebenfalls überschaubar – und sollen es auch bleiben! Ich habe einige gute Freunde gefunden, mich ehrenamtlich engagiert und halte einen popeligen Blog am Leben. Wer weiß, wie das in der alternativen Realität ausgesehen hätte?

Dennoch, wenn ich so Bilanz ziehe, so denke ich, dass der damalige Tag einen Butterfly-Effekt auf den heutigen Tag hat. Und nein, nicht nur, weil ich gerade an diesem Blog-Beitrag schreibe.

Ich glaube, ich habe seitdem das Thema Liebe irgendwie immer mit Schmerz verbunden. Und mit Opfern. Das gehört irgendwie dazu für mich.

Muss das aber so sein?

Der Zukunftsmystoriker wird es wissen.

Vielleicht helfen aber auch schon diese paar Zeilen dabei, einen ganz fetten Knoten zu lösen, der damals geknüpft wurde.

Und dir vielleicht auch? Was war die schwierigste Entscheidung deines Lebens?

Published inIn 85 Fragen zu dir selbst

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.